Vorwort: Schöne Beine sind attraktiv

Welche Frau träumt nicht von makellos schönen Beinen? Solche, die man auch im Sommer am Strand, im Café oder bei gesellschaftlichen Ereignissen zeigen kann. Für Frauen sind eben Beine genau so wichtig wie eine Idealfigur oder die Top-Frisur. Da ärgern Frauen sich über schäbige Krampfadern, unschöne Besen¬reiser, schwabbelige Beine oder Cellulite. Ganz besonders leiden die Damen unter behaarten Beinen. Sie tun alles dafür, die haarige Angelegenheit wieder loszuwerden. Und sie nehmen dafür sogar Schmerzen in Kauf, wenn man zum Beispiel an Haaren¬t¬fernung mit Heiß- oder Kaltwachs denkt. Frauen und Beine, das ist so wie Männer und Muskeln. Ein Mann ohne Muskelbody ist wie eine Frau mit behaar¬ten Beinen: wenig attraktiv, nicht begehrens¬wert, korrekturbedürftig, ja einfach nicht schön.

Frauenbeine müssen geschmeidig sein, leicht gebräunt und eben nicht rau oder kalkweiß. Mancher Mann mag sich wundern, welchen Aufwand Frau dafür betreibt. So wie mancher Mann seinen tollen Sportwagen vorführt, so zeigen Frauen halt ihre attraktiven Beine – manche sogar noch mehr als ihre Körbchengröße.

Wie wichtig Frauen die Attraktivität ihrer Beine ist, zeigt eine Schilderung aus der Nachkriegszeit. Weil damals Nylonstrümpfe, die es noch mit der Naht hinten gab, nur schwer zu bekommen waren, zeichneten manche Damen diese Naht einfach mit brauner Wasserfarbe auf die Rückseite ihrer Beinhaut auf. So wurde der Eindruck erweckt, die Frauen trügen Nylonstrümpfe. Natürlich wurden auch die Beine künstlich gebräunt. Peinlich wurde es nur, wenn plötzlicher Regen die aufgemalten Strümpfe verfließen ließ.

Heute braucht man solchen Aufwand nicht mehr zu betreiben. Dafür gibt es aber ganz andere Tricks, etwa durch Gymnastik, Massagen, Chemie- oder Naturprodukte. Frauen können heutzu¬tage für schöne Beine eine Menge unternehmen, aber auch sehr viel Geld ausgeben. Das muss nicht immer so sein. Manchmal helfen ein paar simple Ratschläge schon.

Und wie auch Ihre Beine sexy wirken und was Sie dafür alles unternehmen können, zeigt Ihnen dieses Ebook auf. Dabei erreichen Sie mit ein paar ganz einfachen Tricks schon viel. Man muss es eben nur wissen.

Warum Frauenbeine sexy sind

Männer schauen nicht nur auf die Brüste und ins Dekolleté. Nein, manchmal sind schöne Beine bei Frauen viel anziehender. Warum aber sind ausgerechnet Frauenbeine so begehrenswert? Das weibliche Geschlecht zeigt gerne viel Haut. Und wo ist es am unverfänglichsten? – Richtig, an den Beinen natürlich! Frauenbeine sind sexy, wenn sie gepflegt und attraktiv erscheinen sowie gut geformt sind. Schlanke, straffe Frauenbeine ziehen Männer oft mehr an, als Frisur, Teint oder Oberweite. Frauen spielen mit ihren Beinen, wenn sie sie dezent über Kreuz legen. Frauen tragen gerne ihre Beine zur Schau, so als ob sie über einen Laufsteg gingen. Frauen kennen ganz genau die Anziehungskraft ihrer Beine. Richtig eingesetzt, etwa im Minirock oder in High Heels, sind sie ein echter Hingucker. Es müssen nicht unbedingt lange Beine sein, aber wohl proportioniert, farblich gut auf den Gesamt-Teint eingestellt.

Stellen Sie sich vor, Sie haben ein Vorstellungsgespräch. Da können mitunter schöne Beine das letzte Quäntchen sein, das den Ausschlag gibt. Oder Sie treffen auf den Traummann Ihres Lebens. Der zögert aber noch ein Weilchen. Ihre attraktiven Beine geben ihm garantiert den Rest. Und was meinen Sie, wie erfolgreich Ihr Mann ist, wenn er eine Frau mit schönen Beinen an seiner Seite weiß? Schöne Frauenbeine können der Türöffner schlechthin sein. Mit schönen Beinen ist Frau eben dabei. Aus schönen Beinen schlagen Sie Kapital. Was meinen Sie, wie begehrt Sie sind: ob für den Laufsteg, in Film und Fernsehen oder für Werbeaufnahmen. Darum sind schöne Frauenbeine eben so wichtig. Es ist Ihr Kapital. Und sie werten schließlich das ganze Erscheinungsbild einer attraktiven Lady auf. Sie passen also zum Gesamtbild. Man muss sich das in etwa so vorstellen: Was ist ein schöner Mann mit krummen O-Beinen? – Eben, gar nichts. Da fehlt das I-Tüpfelchen nämlich.

x